Ich habe keinen Bock mehr auf Wäsche waschen!

Kennt ihr das? Ihr habt mal wieder Nichts zum Anziehen parat? Naja, bei mir liegt das eher daran, dass ich mal wieder nicht gewaschen habe. Mein Selbstmanagement lässt halt zu wünschen übrig. Aber es nervt mich auch ungemein mich herausputzen zu müssen, nur weil es gesellschaftlich angesehener ist, nicht wie ein Obdachloser herumzulaufen. Also zwinge ich mich nun jede Woche einmal jeweils weiße und Buntwäsche in die Maschine zu schmeißen. Ich habe ja eh nur meine Lieblings Teile an. Vielleicht braucht es auch einfach eine größere Garderobe, so dass ich mehr Zeit habe Wäsche schmutzig zu machen und mir nach einem Monat auffällt: “Hey, da war doch was.”. Wahrscheinlich bin ich einfach ein hoffnungsloser Fall, der sich aus der Not keine Tugend macht, sondern in einem Berg aus müffelnder Altwäsche erstickt.

Wo bleibt also die Lösung? Gibt es mittlerweile eine Waschmaschine, mit superintelligenter künstlicher Intelligenz? Die im besten Falle auch von alleine in den Keller läuft, weil ich keine Lust habe mir einen Bruch zu heben? Meine letzte Maschine war ungefähr 100 Kilogramm schwer. Wer hilft beim Tragen? Du? Na klar. Lappen (Vorsicht vor bösen Worten im Internet, hier gab es schonmal Vorfälle.)!

So wie ich das verstanden habe, kümmern sich die Hersteller von Waschmaschinen nur darum, dass diese weniger Strom und Wasser verbrauchen und somit der Umwelt und dem Geldbeutel des Nutzers weniger zur Last fallen. Wahnsinn, ich wasche doch eh nie! Ein Freund teilte mir mit, dass man auf Waschlos diverse tolle Maschinen anschauen könnte und ich bestimmt Spaß an dieser Webseite hätte. Aber denkste, die ist genau so schlim, wie alles hier. Da muss man lesen und denken; definitiv nichts für mich.